Meine ersten Nähprojekte startete ich in meiner Schulzeit, schließlich war ich 8 Jahre auf einer Waldorfschule, an der Handarbeiten im Lehrplan stehen. Jahre später wagte ich mich erst wieder an die Nähmaschine, als mein Neffe auf der Welt war. Der Vorteil: kleine Sachen lassen sich schneller nähen. Doch auch der Nachteil wurde mir sehr schnell bewusst: kleine Sachen sind nun mal sehr klein und meine Hände einfach zu groß. Ich bin zwischendrin echt wahnsinnig geworden ABER ich bin dran geblieben und meine Schwester schenkte mir zur Motivation das Buch „Kinder leicht“ von Pauline Dohmen. Sie führt auch den Blog Klimperklein und hält fantastische Schnitte bereit.Read More →

So oft plane ich ein schlichtes und einfaches Oberteil zu nähen. So oft kaufe ich mir also schlichten und unifarbenen Stoff. Und dann? Dann finde ich es so ultra langweilig, dass ich wieder zu Spitze und Co greife um das ganze nur ein bisschen aufzupeppen. Raus kommt dann immer etwas überhaupt nicht langweiliges, sondern ein kleiner Eyecatcher für ein stinknormales Jeans Outfit. Und die schlichten Oberteile? Soll doch jemand anderes machen!!!! Der Schnitt ist eigentlich so gedacht, dass man die Zipfel unten zu einem Knoten bindet. Ich persönlich finde das aber mega affig, sodass ich von Anfang an mit ein paar Stichen eine Raffung einbringenRead More →